Stella Maris Camp – Wilhelmshaven

Tu was du willst soll sein das Ganze von dem Gesetz. Stella Maris Camp ist eine lokale Körperschaft des Ordo Templi Orientis oder O.T.O., einer internationalen Gemeinschaft, die vor über 100 Jahren in Deutschland gegründet wurde. Stella Maris Camp existiert seit dem Jahre IVxx (2016 e.v.) in Wilhelmshaven an der Nordseeküste und trifft sich für verschiedene Aktivitäten ein- bis zweimal im Monat. Ein besonderes Interesse gilt der klassischen Zeremonialmagie sowie der synkretistischen Magie, die sich aus den Erfahrungen und Einweihungen der letzten dreiunddreißig Jahre ergeben hat. Stella Maris Camp dient weiterhin auch als Begegnungsstätte zur magischen Forschung und unterstützt den

Joy & Beauty Camp – Leipzig

„Do what thou wilt shall be the whole of the Law!“ (Al I, 40) „Let the rituals be rightly performed with joy & beauty!“ (Al II, 35) Das Joy & Beauty Camp in Leipzig bietet Schwestern, Brüdern und Interessierten eine Anlaufstelle in Mitteldeutschland.

Publikationen

Ordo Templi Orientis, und vor allem das Internationale Hauptquartier des O.T.O., gibt verschiedene periodisch erscheinende Publikationen heraus, die im Folgenden aufgeführt sind: The Equinox Seit ihrer Gründung im Jahre 1909 e.v. blickt diese Magazinreihe auf eine lange und erhabene Geschichte im Hinblick auf die Veröffentlichung der literarischen Werke des A∴ A∴ und des O.T.O. zurück. The Equinox, Vol. III, No. 10 enthält eine Vielzahl der Schriften Crowley’s über den O.T.O.. Eine neue Reihe wurde im Jahre 1996 e.v. begonnen. Die ersten zwei Ausgaben sind bereits erhältlich (zu beziehen über Samuel Weiser, Inc). Oriflamme Die (deutschsprachige) Oriflamme war das erste Publikationsorgan

Die Heiligen in der Gnostischen Messe

Der Diakon. Herr des Lebens und der Freude, der du die Macht des Menschen bist, der du die Essenz eines jeden wahren Gottes bist, der sich auf der Erde Oberfläche befindet, das Wissen von Generation zu Generation weitergebend, der du von uns verehrt wirst auf den Heiden und in den Wäldern, auf Bergen und in Höhlen, öffentlich auf Marktplätzen und geheim in den Kammern unserer Häuser, in Tempeln, in unseren Körpern; wir gedenken ehrenvoll den Würdigen, welche dich in alter Zeit verehrten, und die deinen Ruhm den Menschen manifestierten. Lao-tzu und Siddhartha und Krishna und Tahuti, Mosheh, Dionysus, Mohammed und

Die Geschichte des O.T.O.

von Frater Sabazius X° et Frater AMT IX°   Der O.T.O. wurde offiziell zwar erst zu Anfang des 20. Jahrhunderts e.v. gegründet, doch erblickten mit ihm die verschiedenen Ströme der esoterischen Weisheit und Erkenntnis, die während der dunklen Zeitalter von politischer und religiöser Intoleranz von einander getrennt und in den Untergrund getrieben worden waren, erneut das Licht der Welt und wurden wieder zusammengeführt. Die Wurzeln des O.T.O. liegen in der Tradition der Freimaurerei, des Rosenkreuzertums und der illuministischen Bewegungen des 18. und 19. Jahrhunderts, der Kreuz- und Tempelritter des Mittelalters, sowie der frühen christlichen Gnosis und der heidnischen Mysterienschulen. Die