L.V.X. Æterna Camp – Stuttgart

Tu was du willst soll sein das Ganze von dem Gesetz. Die L.V.X. Æterna Loge Stuttgart ist im süddeutschen Raum ansässig. Seit der Gründung des L.V.X. Æterna Camps 1996 e.v. sind wir in verschiedenen Bereichen der magischen Kunst aktiv. In 2018 e.v. erlangte L.V.X. Æterna erneut den Status einer Loge des Ordo Templi Orientis, und nahm im Zuge der Neugestaltung der Ordensarbeit im Jahre 2021 e.v. wiederum den Status eines Camps an. Wir führen regelmäßig Initiationen vom Minerval bis IV° durch.

Weiterlesen

Astarte Oase – Berlin

Tu was du willst soll sein das Ganze von dem Gesetz. Die Astarte Oase ist ist seit über 25 Jahren in der Hauptstadt präsent. Wir arbeiten in Übereinstimmung mit der Philosophie unseres heiligen Ordens an der Verwirklichung jener Prinzipien, die im Liber Al vel Legis, dem „Buch des Gesetzes“, niedergelegt sind. Die Astarte Oase veranstaltet Treffen auf wöchentlicher Basis.

Weiterlesen

Die Geschichte des Ordo Templi Orientis

von Frater Sabazius X° et Frater AMT IX°   Der O.T.O. wurde offiziell zwar erst zu Anfang des 20. Jahrhunderts e.v. gegründet, doch erblickten mit ihm die verschiedenen Ströme der esoterischen Weisheit und Erkenntnis, die während der dunklen Zeitalter von politischer und religiöser Intoleranz von einander getrennt und in den Untergrund getrieben worden waren, erneut das Licht der Welt und wurden wieder zusammengeführt. Die Wurzeln des O.T.O. liegen in der Tradition der Freimaurerei, des Rosenkreuzertums und der illuministischen Bewegungen des 18. und 19. Jahrhunderts, der Kreuz- und Tempelritter des Mittelalters, sowie der frühen christlichen Gnosis und der heidnischen Mysterienschulen. Die

Weiterlesen

E.G.C. – Ecclesia Gnostica Catholica

Der O.T.O. umfasst überdies die Ecclesia Gnostica Catholica (E.G.C.), die Gnostisch Katholische Kirche, die durch Dr. Gérard Encausse (Papus) im Jahre 1908 e.v. dem O.T.O. angegliedert wurde. Bei der E.G.C. handelt es sich um eine thelemische und religiöse Gemeinschaft, die sich dem Fortschritt des Lichts, des Lebens, der Liebe und der Freiheit vermöge des Gesetzes von Thelema widmet. Das Wort „Gnostica“ in ihrem Namen verweist auf das Prinizip von Gnosis („Wissen“) im Gegensatz zu Pistis („Glauben“), und „Catholica“ bedeutet „allumfassend“ oder „universell“. Im Mittelpunkt der Aktivität der E.G.C. steht das Zelebrieren der Gnostischen Messe, Liber XV, die von Aleister Crowley

Weiterlesen

Aleister Crowley

von Hymenaeus Beta XII° Edward Alexander Crowley wurde 1875 in Leamington Spa geboren. Er besuchte die Schule in Malvern und das Trinity College in Cambridge, wo er dann auch seinen Vornamen in Aleister änderte. Er arbeitete als Poet und Schriftsteller für dramatische Dichtung und verfasste mehrere Bücher unter seinem Namen, dabei arbeitete er auch mit Auguste Rodin zusammen. Werke von ihm wurden ausgewählt für The Oxford Book of English Mystical Verse. Aleister Crowley Crowley war ein ausgesprochenes Multitalent und machte sich in den verschiedensten Bereichen einen Namen: als Poet, Journalist, Bergsteiger, Entdecker, Schachspieler, Grafikdesigner und als unbequemer Schelm. Er experimentierte

Weiterlesen

O.T.O. Deutscher Zweig

Der Ordo Templi Orientis blickt in Deutschland auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück. Während mit dem Einbruch des Nazi-Regimes der O.T.O. wie auch andere geheime, brüderliche oder freimaurerische Gesellschaft verboten wurde, kam es erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts zur offiziellen Neugründung eines deutschen Zweiges des O.T.O. unter Großmeister Hymenaeus Alpha. Heutzutage unterhält der O.T.O. verschiedene Körperschaften in ausgewählten Ortschaften Deutschlands.

Weiterlesen

Zeitrechnung

Der Thelemische Kalender beginnt mit dem Jahr 1904 ev (das Jahr, in dem Liber Al empfangen wurde). Jedes thelemische Jahr beginnt mit der Frühlingstagundnachtgleiche der nördlichen Halbkugel, die mit dem thelemischen Feiertag des „Feast for the Equinox of the Gods“zusammenfällt. Oft fällt dieses Fest auf den 20. März des herkömmlichen Kalenders, findet aber tatsächlich zum genauen Zeitpunkt der Tagundnachtgleiche statt. Anstatt das Zählen der Jahre einfach nach 1904 zu beginnen, verwendet der thelemische Kalender ein zweistufiges System. Die „obere“ Stufe zählt immer eine Periode von 22 Jahren, beginnend mit 1904; die „untere“ Stufe zeigt die Jahre der derzeitigen 22-Jahresperiode an.

Weiterlesen

Theologie

Die folgenden Hinweise zur Thelemischen Theologie basieren in erster Linie auf den Schriften von Aleister Crowley. Diese Hinweise sind nicht als Auslegung oder Kommentar zum Buch des Gesetzes außerhalb der Grenzen der Schriften des Propheten gedacht, noch sollen sie eine definitive Aussage zum Thelemischen Glauben darstellen. Die Theologie von Thelema postuliert, dass das ganze manifestierte Sein von der Interaktion zweier kosmischer Prinzipien verursacht wird: dem unendlich erweiterten, alles durchdringenden Raum-Zeit-Kontinuum; und dem atomaren, individuell ausgedrückten Prinzip des Lebens und der Weisheit. Das Zusammenspiel dieser Prinzipien verursacht das Prinzip des Bewusstseins, welches das Sein bestimmt. Im Buch des Gesetzes werden die

Weiterlesen

Initiation

Die Struktur des O.T.O. basiert, wie die der Freimaurerei und der alten Mysterienschulen, auf einer Reihe von Initiationen oder Graden, die größtenteils zeremoniell verliehen werden. Vermöge der Rituale der jeweiligen Grade unterweist der O.T.O. das Individuum durch Allegorie und Symbol in den tiefschürfenden Mysterien der Natur und ist bestrebt, ihn oder sie darin zu unterstützen, die eigene wahre Identität zu entdecken. Die Grade des O.T.O. sind in drei Stufen oder „Triaden“ unterteilt: den Einsiedler, den Liebenden und den Menschen der Erde – wie es in der Tabelle auf dieser Seite weiter unten dargestellt wird. Jeder Mann und jede Frau, sofern

Weiterlesen